Anspruchsvoller zweiter Q-School-Tag

image description
Nach zwei Runden der Second Stage der European Tour Q-School hat Benjamin Rusch die beste Ausgangsposition. Joel Girrbach fällt nach seinem guten Auftakt zurück.

Die Second Stage der European Tour Q-School ist in vollem Gange. Vier der sechs Schweizer gingen im von Design-Grösse Robert Trent Jones Jr. gezeichneten und vom Schweizer Henri-Ferdinand Lavanchy gegründeten Club de Golf Bonmont im spanischen Tarragona an den Start. Während die Bedingungen am Donnerstag noch harmloser waren, hatten die Pros am Freitag mit starkem Wind zu kämpfen.

Nach zwei gespielten Runden hat Benjamin Rusch mit insgesamt zwei unter Par nach 70 und 72 Zählern als geteilter Neunter die beste Position. Auf Rang 21 folgt Joel Girrbach, der am ersten Tag eine "fast fehlerfreie 69er Runde" gezeigt hatte und dann aber mit 75 Schlägen durchgereicht wurde. Auf den Positionen 53 und 64 haben Jeremy Freiburghaus (75+75) und Marco Iten (76+75) schon einige Zähler Rückstand auf die Qualifikationsränge für das Final Qualifying Stage Lumine vom 15. bis 20. November. 

Im Desert Springs Golf Club bei Almería geht Raphaël de Sousa mit 70 und bitteren 77 Zählern von Rang 35 ins Wochenende und während im Alenda Golf kein Schweizer antrat, hielt Mathias Eggenberger nach einer 67er Runde im Las Colinas Golf & Country Club bei Alicante mit einer 73er Runde den Score zusammen und rangiert auf Position 20 nach Tag zwei.