Erster Workshop Nachhaltigkeit

image description
«Das Feedback der Teilnehmer war hervorragend», freut sich Jan Driessens, Vorstand bei Swiss Golf und Spezialist in Sachen Nachhaltigkeit. Zusammen mit der Regionalvertretung der Stiftung Praktischer Umweltschutz Schweiz (PUSCH) organisierte der Schweizer Golfverband im Golfclub Lausanne den ersten Workshop zum aktuellen Thema.

Die gut 30 Manager und Greenkeeper aus der Westschweiz beschäftigten sich unter anderem mit der sogenannten Pestizid-Initiative, die nächstes Jahr zur Abstimmung kommt. Zwar haben die Golfplätze in den vergangenen 20 Jahren den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln bereits um 60 Prozent gesenkt, doch würde ein Ja zur Initiative auch für Greenkeeper weitreichende Folgen haben. Das war laut Driessens «vielen so nicht bewusst, und einige Teilnehmer sind schon fast erschrocken» wie er beobachtete.
Weil die Produzenten kein Lagerrisiko eingehen wollten, seien viele Mittel schon jetzt nicht mehr verfügbar, sagte Claude Marmet von der Fenaco. Nach diversen Fachvorträgen zeigten die Verantwortlichen des GEO-zertifizierten Clubs von Lausanne auf dem Platz die eigenen Anstrengungen. «Auch dies war eine wertvolle Erfahrung für die Teilnehmer, es löste das eine oder andere Staunen aus», erläutert Driessens, der in seinem Heimatclub auch der «Öko-Gruppe» vorsteht.
 

Erster Workshop Nachhaltigkeit - Lausanne