Winston Open: Erster Top-10-Platz für Bossy

image description
Beim fünften Turnier der Seniorentour schafft es André Bossert erstmals unter die besten 10. Ohne zwei ärgerliche Wasserbälle ganz zum Schluss wäre deutlich mehr möglich gewesen.

„Mein Spiel war die ganze Woche gut. Eigentlich traf ich den Ball im ersten Durchgang am besten, obwohl das Resultat mit 71 Schlägen gar nicht so aussah“, kommentiert André Bossert den Auftakt zur Winston Open in Deutschland. Mit der 68-er Karte am zweiten Tag näherte er sich den Top 10 und die Finalrunde startete er schlicht sensationell: Mit fünf Birdies auf den Frontnine und zwei weiteren Schlaggewinnen bis Loch 14. Auf der abschliessenden 18 blieben Bossy nach einem Monster-Drive genau 97 Meter zum Loch. „Von dort schlug ich zwei Bälle ins Wasser, so dass am Ende eine acht resultierte“, ärgert sich der Zürcher über den „Tin Cup Schluss. Mit einem „normalen“ Resultat wäre Rang drei drin gelegen, so muss sich Bossy mit dem sechsten Platz zufrieden geben. „Es ist mein bestes Resultat in der jungen Saison, nun hoffe ich natürlich auf weitere Top 10“, blickt er voraus.