ANA Inspiration: Valenzuela klar im Cut

image description
Auch beim dritten Start beim Major schaffte Amateurin Albane Valenzuela den Finaleinzug. Dort konnte sie sich allerdings nicht mehr steigern und landete auf Platz 66.

Die beste Runde gelang der Genferin im zweiten Durchgang. Dank der 72-er Karte qualifizierte sie sich auch beim dritten Auftritt für den Final. Der Platz sei dieses Jahr noch deutlich schwieriger gemacht worden, zudem sei der Wind nicht einfach gewesen, kommentierte Valenzuela. Das Halbzeit-Resultat von +3 teilte die junge Schweizerin unter anderem mit den beiden Deutschen Sandra Gal und Caroline Masson, die regelmässig auf der LPGA spielen. Im Final lief es für Valenzuela dann nicht mehr ganz wunschgemäss. Mit 74 und 73 blieb sie zwei Mal über Par. Damit verlor sie knapp 20 Plätze und musste den Spezialpreis als beste Amateurin ihrer thailändischen Kollegin Paphangkorn Tavatanakit überlassen.
2016 erhielt Albane Valenzuela erstmals eine Einladung zur ANA Inspiration. Ihr starkes Resultat beim ersten Major des Jahr half der Genferin schliesslich an die Olympischen Spiele in Rio. Auch deshalb verzichtet die Studentin auf das prestigereiche neue Amateur-Turnier in Augusta und versuchte ihr Glück erneut gegen die besten Proetten der Welt. Das erste Major der Saison ging an die Koreanerin Jin Young Ko mit 10 unter Par. 
 
Livescoring