WHS: Handicaps werden übernommen

image description
Seit dieser Saison gilt auch in der Schweiz das World Handicap System (WHS). Dabei werden die bestehenden Handicaps übernommen.

>>> Hier finden Sie eine ausführliche WHS-Broschüre zum Download.

Alle Golferinnen und Golfer starten in die neue Saison mit dem Handicap Index, der Ihrem EGA Handicap vom 15. Dezember 2020 entspricht. «Diesen Entscheid mussten wir fällen, weil die Qualität der Daten nicht ausreichend waren, um  für alle eine faire WHS Berechnung zu machen», sagt Lukas Eisner, Präsident der Kommission Handicapping und Vize-Präsident von Swiss Golf.
 
So funktioniert es
Für alle Golferinnen und Golfer sind acht Resultate mit ihrem bisherigen Handicap hinterlegt. Sobald das erste handicapwirksame Score gespielt ist, wird nach dem neuen World Handicap System (WHS) gerechnet.
Dabei zählen die acht besten Scores aus den letzten 20 Ergebnissen. 
«Das heisst: Alle Turnierresultate, die besser sind als Ihr aktuelles Handicap, wirken sich sofort aus, während 12 weitere, schwächere Resultate nicht für den Durchschnitt der besten acht Runden zählen», erläutert Eisner. Sein Rat: «Je mehr Turniere und Extra Day Scores, kurz EDS-Karten, Sie spielen, desto schneller entspricht Ihr Handicap Index Ihrem aktuellen Spielvermögen.»