Arosa: Zwei neue Namen in der Weltrangliste

image description
Der Golfclub Arosa hat erstmals ein Junioren-Turnier organisiert, welches für die Weltrangliste der Amateure (WAGR) zählt. Dank ihren Siegen sind nun auch Marc Keller und Lara Gerhardsen in dieser wichtigen Wertung.

Damit ein Golfturnier für die weltweite Rangierung der Amateure gewertet wird, müssen mindestens drei Runden Strokeplay gespielt werden. Erstmals in der 73-jährigen Geschichte organisierte Arosa nach dem Platzumbau der Backnine ein sogenanntes «WAGR-Turnier». «Ich war völlig begeistert mit wie viel Einsatz der Golfclub den Junior Tour Event organisiert hat. Trotz Platzumbau der Backnine und langsamem Graswuchs auf 2000 Metern Höhe fanden die Junioren mit tiefen Singlehandicaps gute Bedingungen», fasst Claudia Wörrle-Krakau die Juniorenverantwortliche von Swissgolf zusammen.
Auf dem relativ kurzen Par 65 Platz gelangen Marc Keller (Schönenberg) unter anderem zwei 62-er Runden. Mit total vier unter Par siegte er sowohl in der Kategorie U16 wie U18 mit drei und mehr Schlägen Vorsprung. 
Bei den Girls sind die beiden Alterskategorien auf den ersten drei Plätzen sogar identisch. 
Lara Gerhardsen vom Golfclub Rheinblick gewinnt zwei Schläge vor Yana Beeli (Sempachersee) und der Bernerin Tina Sophia Honnef. Beeli hatte zum Schluss übrigens mit der 66-er Runde den neuen Platzrekord von den blauen Tees erspielt.