British Girls U-16: Schweizerinnen im Sturm

image description
Bei den internationalen U-16 Meisterschaften von England dominierten Sturm und Regen. Aus Schweizer Sicht am besten zu Recht mit den extremen Bedingungen kam Margareta Roos (Mitte) auf Platz 34.

Das Sturmtief Hannah machte den an sich schon sehr schwierigen Platz von Fulford für die U-16 Girls zu einem echten Härtetest. „Kälte, Regen und sehr viel Wind forderte von den Spielerinnen alles ab“, kommentiert Coach Mark Campos. Mit der 76-er Karte auf dem Par 75 Platz war Margareta Roos vom GC Lipperswil sehr stark ins Turnier gestartet. Dies vorab dank einem Superfinish mit drei Birdies auf den abschliessenden fünf Bahnen. Im zweiten Durchgang musste sie im gleichen Abschnitt dann vier Bogeys notieren und fiel mit der 81-er Karte aus den Top 20. Im Final spielte Roos nochmals eher unglücklich. Die total 12 über Par ergeben im starken Feld den 34. Schlussrang.
Tina von Arx kämpfte zwar tapfer, blieb aber in allen drei Durchgängen bei 81 oder 84 Schlägen. Das ergibt für sie den 68. Schlussrang. Vanessa Hug beendet die U-16-Meisterschaft auf dem 80. Platz, allein auf den schwierigen Schlussbahnen verlor sie im Final noch sechs Schläge.

Resultate